Kundenservice: +41 44 940 4888 | Kontakt Gastronomie & Handel

Japanische Craft SpiritsDie Feinheit der japanischen Craft Gin und Shochu


Japanische Craft Spirits sind auf dem Vormarsch. Japan ist bereits für seinen gebrauten Alkohol Sake bekannt, aber wir sollten nicht vergessen, dass dieses Land mit seiner alten Geschichte auch einzigartige und erstaunlich köstliche handwerkliche Spirituosen bietet. "Craft Spirits" ist eine umfangreiche Kategorie, daher wollen wir uns auf Gin und Shochu fokussieren.

Japanische Craft Spirits: Die Feinheit der japanischen Craft Gin und ShochuJapanische Craft Spirits: Die Feinheit der japanischen Craft Gin und ShochuJapanische Craft Spirits: Die Feinheit der japanischen Craft Gin und Shochu

 Japanischer Gin: Seltene japanische Botanicals und besondere Harmonie der Aromen

 

Gin ist ein destilliertes alkoholisches Getränk, dessen vorherrschender Geschmack von Wacholderbeeren herrührt. Neben Wacholder wird Gin üblicherweise mit einem oder mehreren aromatischen Inhaltsstoffen, sogenannten „Botanicals“, aromatisiert. Botanicals stammen normalerweise aus natürlichen Quellen wie Obst, Kräutern, Gewürzen und Blumen. Der Longdrink „Gin Tonic“ ist, wie der Name schon sagt, eine Mischung aus Gin und Tonic Water. Die Auswahl und Kombination von Pflanzenstoffen ist von Produkt zu Produkt einzigartig, und daher bietet Gin eine breite Palette an Geschmacks- und Geschmacksprofilen.

Seit der Präsentation von Kinobi Kyoto Dry Gin im Jahr 2016 hat die Popularität von japanischem Gin weltweit zugenommen. Suntory stellte seinen Roku Gin 2017 vor und diese Marke ist in Bars und Restaurants in Europa weit verbreitet. Die Akzeptanz und Beliebtheit von japanischem Gin in Deutschland zeigt sich daran, dass einige der oben genannten Produkte inzwischen auch in Supermärkten angeboten werden.

Seltene japanische Pflanzen und hervorragende Harmonie in den Aromen

Es gibt viele Gin-Produkte - wodurch zeichnet sich der „japanische Gin“ aus? Japanischr Gin zeichnet sich viele Aspekte aus, wobei einer besonders offensichtlich ist: japanische Botanicals.

Japanische Botanicals sind zum Beispiel Yuzu-Zitrusfrüchte, Sansho-Pfeffer, grüner Tee, Matcha, Shiso-Perilla-Blätter, Ume-Pflaume und so weiter. Aufgrund dieser seltenen Zutaten bietet der japanische Gin ein neues Geschmackserlebnis.

Zweitens ist ein weiterer Charakter des japanischen Gins seine Harmonie und Zartheit in Aroma und Geschmack. Statt mit Wacholderbeeren oder anderen intensiven Geschmackskomponenten einen starken Eindruck zu hinterlassen, bieten japanische Gins eher ein ausgewogenes und delikates Aroma und einen Geschmack mit einer geringeren Note von Wacholderbeeren. Die AKAYANE Gin Heart-Serie zum Beispiel ist ein großartiges Beispiel für solch einen zarten japanischen Gin.

AKAYANE Gin Heart

Diese High-End-Gin-Serie ist von den vier Jahreszeiten in Japan inspiriert: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Jede Saison-Variante enthält acht ungtersxchiedliche Botanicals, und mit jedem Produkt können Sie die Landschaft Japans in der jeweiligen Jahreszeit fühlen.

Der Punkt, der AKAYANE-Produkte von anderen japanischen Gin unterscheidet, ist ihr wahrer Handwerksgeist. Im Gegensatz zu anderen Gins basieren AKAYANE Gin Heart-Produkte auf hochwertigem Shochu, den AKAYANE selbst destilliert. Ihr Shochu als Basisalkohol hat einen milden Geschmack und ein angenehmes Mundgefühl, während der üblicherweise verwendete neutrale Alkohol ein scharfes und brennendes Mundgefühl hat. Die Brennerei besitzt acht verschiedene Pot Stills und wählt für jedes Produkt die beste Kombination aus Destillierapparat und Destillationsmethode aus.

AKAYANE Gin Heart “HARU (FRÜHLING)”
HARU wird mit Kirschblüten und -blättern, Yuzu, Matcha, Sansho, Kombu-Algen und Wacholderbeeren destilliert. Sein einzigartiger und komplexer Geschmack von Kirschblüten und Matcha erinnert an den Frühling (Haru) in Japan.
https://de.japan-gourmet.com/akayane-ginheartharu.html

AKAYANE Gin Heart “NATSU (SOMMER)”
NATSU wird mit Shiso (Perilla), Ume-Pflaume, Gurke, Kombu-Algen, grünem Tee und Wacholderbeeren destilliert. Sein zart erfrischender Geschmack von Shiso und Gurke erinnert an den Sommer (Natsu) in Japan.
https://de.japan-gourmet.com/akayane-ginheartnatsu.html

AKAYANE Gin Heart “AKI (HERBST)”
AKI wird mit Shimeji und Maitake-Pilzen, Kabosu-Zitrusfrüchten, Süßkartoffelschalen, Vanille und Wacholderbeeren destilliert. Bezaubernde Note von Wildpilzen und Vanille mit einem Hauch von Kabosu-Zitrusaroma. Erinnert an den Herbst (Aki) in Japan. Auch gut für heißen Gin.
https://de.japan-gourmet.com/akayane-ginheartaki.html

AKAYANE Gin Heart “FUYU (WINTER)”
FUYU wird mit Sakurajima- und Tankan-Orange, Kumquat, Yuzu, Passionsfrucht und Wacholderbeere destilliert. Komplexe und reichhaltige Zitrusaromen erinnern an den Winter (Fuyu) in Japan.
https://de.japan-gourmet.com/akayane-ginheartfuyu.html

 

 AKAYANE Craft Spirits Serie


Die AKAYANE Destille produziert auch die AKAYANE Craft Spirits-Serie. Jedes der acht Produkte der Serie ist mit jeweils nur einem Botanical aromatisiert.

Der einzige Gin aus dieser Serie ist „Juniper Berry Only“, der den Geschmack von Wacholderbeeren ohne zusätzliche Pflanzenstoffe hervorhebt.

Außer „Ume“ basieren alle Produkte auf Süßkartoffel-Shochu. Ume wird aus fermentierter Ume-Pflaumenbrei destilliert und in gebrauchten Cognac-Fässern gereift. Diese Serie eignet sich auch besonders für alle, die neugierig auf den reinen Geschmack der „japanischen Botanicals“ sind.

AKAYANE "Nur Wacholderbeere"
Hergestellt aus feinsten natürlichen Wacholderbeeren. Die reine Wacholderbeere verleiht einen einfachen, aber reichhaltigen Geschmack, perfekt für Gin & Tonic.
https://de.japan-gourmet.com/akayane-juniper-berry-only.html

AKAYANE "Ume"
Dieses Destillat wird aus Weinhefe und mazerierten Ume-Pflaumen hergestellt. Es wird in Cognacfässern gereift. Perfekt als Digestif.
https://de.japan-gourmet.com/akayane-ume.html

AKAYANE "Yuzu"
Das reichhaltige Aromaöl aus Yuzu-Schalen verfeinert durch die Frische von Zitrusfrüchten. Der für dieses Produkt verwendete Yuzu wird ohne Pestizide oder Düngemittel angebaut.
https://de.japan-gourmet.com/akayane-yuzu.html

AKAYANE "SANSHO"
Der auffällige Geschmack von würzigem Sansho (japanischer Bergpfeffer) und sein mildes Aroma von Zitrus geben Ihnen das Gefühl, im Wald zu sein. Sansho wurde ohne Pestizide angebaut. Direkt oder in Cocktails.
https://de.japan-gourmet.com/akayane-sansho.html

AKAYANE "GINGER"
Dieses feine Destillat zeichnet sich durch ein exquisites Gleichgewicht zwischen würzigem Ingwer und Zitrusduft aus. Der Ingwer wurde ohne Pestizide oder Düngemittel angebaut. Sehr gut für Cocktails oder mit Ginger Ale.
https://de.japan-gourmet.com/akayane-ginger.html

AKAYANE "MATCHA"
Dieses Destillat hat einen bittersüßen Geschmack auf der Zunge, der mit dem frischen Aroma von feinem Matcha harmoniert. Hervorragend für Cocktails oder mit Eis.
https://de.japan-gourmet.com/akayane-matcha.html

AKAYANE "LXX SHOCHU"
Japans erstklassiger handwerklicher Shochu mit einem sehr milden Geschmack. Die Maische wird auf traditionelle Weise hergestellt und mit zwei Destillationsverfahren destilliert: direktes Erhitzen und indirektes Erhitzen, dann mit einem Verhältnis von 30/70 gemischt.
https://de.japan-gourmet.com/akayane-lxx-shochu.html

 


Shochu: Viele Gesichter der japanischen destillierten Delikatesse


Shochu ist ein traditionelles japanisches, destilliertes Getränk aus Getreide und Gemüse. Die häufigsten Grundzutaten sind Gerste (auf Japanisch „Mugi“), Reis („Kome“), Süßkartoffel („Imo“) und Zuckerrohr („Kokuto“).

Shochu (ausgesprochen wie „Show-Choo“) hat einen Alkoholgehalt von weniger als 45%, üblicherweise zwischen 25% und 40%. Im Gegensatz zu Gin wird Shochu normalerweise ohne zusätzliche Pflanzenstoffe hergestellt. Der Geschmack seiner Hauptzutat steht im Mittelpunkt. Honkaku Shochu (authentisches Shochu) ist ein Destillat, das durch einfache Destillation hergestellt wird, die traditionelle Methode kleiner Hersteller.
Bei UENO GOURMET bieten wir Shochu aus allen oben genannten vier Zutaten an.

Mugi Shochu ist in der Regel die leichteste der vier Arten von Shochu. Er hat ein leicht rauchiges Aroma und eine seidige Textur
https://de.japan-gourmet.com/shochu/filter/mugi-barley-honkaku-shochu_kokuto-brown-sugar-honkaku-shochu.html

Kome Shochu wird aus dem Trester von Sake hergestellt. Der Kome-Shochu hat fruchtige Noten und einen klaren Geschmack.
https://de.japan-gourmet.com/shochu/filter/kokuto-brown-sugar-honkaku-shochu_sakekasu-sake-marc-honkaku-shochu.html

Imo Shochu aus Süßkartoffeln ist reich an Geschmack und Aroma. Es ist leicht erdig und von den Süßkartoffeln erhält er Süße am Gaumen.
https://de.japan-gourmet.com/shochu/filter/imo-sweet-potato-honkaku-shochu_mugi-barley-honkaku-shochu_kokuto-brown-sugar-honkaku-shochu.html

Kokuto Shochu aus Zuckerrohr hat reiche und süße Aromen und einen runden Geschmack. Diese Art von Shochu wird ausschließlich im subtropischen Amami-Archipel im Süden Japans hergestellt.
https://de.japan-gourmet.com/shochu/filter/kokuto-brown-sugar-honkaku-shochu.html

Shochu kann auf viele verschiedene Arten serviert werden: Pur, on the rocks, mit kaltem oder warmen Wasser.
Versuchen Sie, die vier verschiedenen Shochu-Arten zu vergleichen, finden Sie Ihren Favoriten und genießen Sie ihn mit Ihrer bevorzugten Servier-Methode!